Samstag, 14. Dezember 2013

Auf Tauwetter warten

Auf den strahlend sonnigen Montag folgte eine eisig-frostig-düstere Nebelzeit ohne jeglichen Sonnenstrahl. Die ganze Vegetation war im festen Griff des Raureifs, die Sträucher, Bäume und Beeren verwandelten sich in Eisnadel-Kunstwerke und die Strassen in spiegelglatte Eisbahnen. So verzichtete ich gerne auf's Laufen.






Heute früh fiel Regen aus dem Nebel. Wir hofften, dass das Glatteis bis am Nachmittag auftauen würde, wagten die Fahrt in die Stadt, deren Gassen noch kaum bevölkert waren, und unsere Weihnachtseinkäufe waren flugs und ohne Gedränge erledigt.


Unsere lockere Runde konnten wir schliesslich auf gut griffigen Strassen laufen, wenn auch bei nicht sehr weihnachtlicher Stimmung.

10.1 km Jogging 5:56 Min./km / Puls 128
+/- 90 hm / 0° Nebel
Track http://connect.garmin.com/activity/415538361

Keine Kommentare:

Kommentar posten