Sonntag, 3. November 2013

Quer durch die Wetterpalette

Starker Westsind begleitet uns beim Training. Zu Beginn schiebt er, hüllt uns ab und zu in etwas Nieselregen ein und lässt sogleich wieder die Sonne strahlen, welche die Landschaft mit grellbunte Herbstfarben überpinselt.
Auf der ersten Streckenhälfte scheint der Halbmarathon von Luzern endlich verdaut. Unsere Schritte sind fast so locker, wie wenn wir Sprungfedern in den Schuhsohlen hätten. Doch auf dem Rückweg müssen wir uns gegen den immer stärker blasenden Wind stemmen, und die schöne Illusion zerplatzt sogleich wieder...
Wir sind froh, dass wir unseren Trainingsplan etwas strecken können, da wir zwischen Test-Halbmarathon und Marathon vier, statt nur drei Wochen Zeit haben. Nach 18 Kilometern sind wir wieder an der Wärme. Den nächsten Longrun haben wir uns erst für nächsten Mittwoch vorgenommen. 


18.1 km lockerer Lauf 5:27 Min./km / Puls 135
+/- 135 hm / 9° leichter Regen und etwas Sonne, starker Westwind

Track http://connect.garmin.com/activity/399135445

Kommentare:

  1. Hallo Marianne,
    ja der Sonntag war übelstes Wetter. War ich froh, dass ich am Samstag noch die schöne Aare-Tour laufen konnte...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke
    Da hattest du eindeutig die bessere Trainings-Planung als wir ;-)
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen