Donnerstag, 13. März 2014

Lockerer Ferien-Abschluss

Der Frühling kommt in Lappland in Riesenschritten und gut einen Monat zu früh. Der Winterweg über das Eis des Flusses Umeälven, über den wir letztes Jahr mehrmals fasziniert gelaufen waren, wurde bereits gesperrt. 


Wenn wir auch auf einige geplante Winter-Abenteuer verzichten mussten, so konnten wir allerdings bequem 90 Wochenkilometer laufen. Der sandige Weg entlang des Sees Lycksträsk bot uns gestern einen wunderbar federnden Untergrund, und die untergehende Sonne vergoldete die Landschaft zauberhaft. 





11.0 km lockerer Lauf 5:44 Min./km / Puls 126
+/- 40 hm / 5° schön, leichter Westwind
Track http://connect.garmin.com/activity/459775326

Beim kurzen Abend-Lauf mit ein paar Steigerungen entdecken wir heute, dass der warme Südwestwind vielerorts die letzten Schneeflecken weggeleckt hat. Erste Erdbeertriebe sind schon am Erwachen.



Am Waldrand liegt noch wenig sulziger Schnee, und wir nutzen die Gelegenheit, Nachbars "Tegsnäs"-Skis noch einmal aus der Scheune zu holen. 


Auf diesen in der Region traditionell gefertigten Wald-Tourenskis gleiten wir gemütlich am Waldrand dahin. Schnelleres Fortbewegen ist kaum möglich, denn man benutzt diese Birkenholz-Skis mit den schweren Winterstiefeln, die mittels Kabelzug-Bindung festgespannt werden. 

Ich lasse die Fotos unserer kurzen "Moonlight magic Tour" für sich sprechen - irgendwo hüpfen noch drei Rehe aus dem Bildrand...




7.1 km lockerer Lauf + 3 Steigerungen 5:40 Min./km / Puls 125
+/- 60 hm / 6° schön, starker Süd-Westwind
Track http://connect.garmin.com/activity/460300532

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    wieder sooo schöne Bilder, da fällt es wahrscheinlich schwer, Abschied zu nehmen. Aber ihr kommt ja wieder! Die Rehe habe ich allerdings nicht entdecken können...
    Und dann viel Spaß beim Kerzerslauf!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke
      Es freut mich, dass dir die Bilder aus Lappland gefallen. Ich finde die Sonnenuntergänge dort ganz besonders magisch! Die Rehe waren zu schnell für's Bild...
      Wir haben im Wettkampfprogramm von Västerbotten in der Tat bereits einen weiteren Grund gefunden, um in den Norden zu reisen ;-)
      Vielen Dank für deine guten Wünsche! Ich bin gespannt auf die Herausforderung, den Kerzerslauf "nur" als Training mit mittlerer Belastung zu laufen.
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen