Sonntag, 5. Mai 2013

Locker um den Gänsemooswald

Schöner hätte der Start in diesen Sonntag nicht sein können! 

Die strahlende Sonne, der blaue Himmel und das frische, junge Grün verleihen unseren Schritten Leichtigkeit. Endlich richtig Frühling! 

Aus dem Wald weht uns ein Schneesturm entgegen - zum Glück wirbeln nur die Blütenblätter eines wilden Kirschbaums durch die Luft!

Wir laufen an einem grossen Feld von gelben Sumpfdotterblumen vorbei. Und wir diskutieren noch einmal über den Düsseldorf Marathon. 
Unglaublich, dass es ist bereits eine Woche her ist, seit wir dort auf den ersten Kilometern versuchten, die richtige Geschwindigkeit zu finden!

Gemächlich traben wir unter dem zartgrünen Buchen-Blätter-Tunnel einen Hügel hoch. Wir befinden uns erst am Anfang der Regenerations-Phase. Noch zwei weitere Wochen wollen wir weder schnell noch besonders lang trainieren.

Und doch ist dieser Sontags-Lauf bereits das erste Training auf das nächste Marathon-Ziel hin! 

Nein, wir sind nicht verrückt geworden. Wir werden uns am "Notfall-Plan" orientieren und hoffen so, Regeneration und Wiederaufbau der Langstrecken-Fähigkeit unter einen Hut zu bringen. Er hat uns bereits drei Mal sicher zu einem tollen Erlebnis-Marathon gefürt.

10 - 12 und 14 Kilometer im "Wettkampf-Tempo" stehen nächste Woche auf dem Programm. Übernächste Woche nehmen wir uns 16 - 19 und 22 km vor. Und in der dritten Woche 24 und 30 Kilometer.

Unsere Wege werden uns am Tag des Stockholm Marathons erneut nach Schweden führen. Mit diesem Marathon haben wir eine Rechnung offen. 
Bei unserem allerersten Lauf über 42.195 km hatten wir uns die Zeitlimite von 3:59:55 Stunden gesetzt und die Ziellinie im Olympia Stadion am 5.6.2004 schliesslich nach 4:05:04 Stunden erreicht...

5:40 Min/km scheinen uns heute als Marathon-Tempo eher bescheiden - doch ein Marathon bleibt ein Marathon. Wir sind gespannt, ob es diesmal mit einer Zeit unter 4:00 Stunden klappen wird und freuen uns riesig!

11.1 km lockerer Lauf 5:50 Min./km / Puls 121
+/- 105 m / 10° schön, leichter Nordwind

Keine Kommentare:

Kommentar posten