Donnerstag, 9. Mai 2013

Verbesserungspotential

Beim lockeren Lauf durch den sanften Morgen-Niesel-Regen ist uns aufgefallen, dass wir immer und immer wieder den selben Trainings-Fehler machen. 
Unsere Trainingsstrecke weist auf den ersten vier Kilometer 40 Höhenmeter auf. Trotzdem sind wir bis dahin meist schon schneller unterwegs, als wir im Durchschnitt über alle Kilometer laufen wollen. Auf der zweiten Trainingshälfte welche am Schluss "bergab" führt, müssen wir so regelmässig bremsen, um nicht völlig am Trainings-Ziel vorbei zu trainieren.

Bei auf Zeit gelaufenen Wettläufen gelingt eher selten ein "Negativ-Split" - eine zweite schnellere Hälfte. In Düsseldorf haben wir es z.B. nicht geschafft...

Wir haben uns vorgenommen, diese schnellere zweite Hälfte bei allen weiteren Notfall-Plan Trainings auf den Stockholm Marathon hin bewusst zu üben. 

14.1 km lockerer Lauf 5:40 Min./km / Puls 123
+/- 100 hm / 14° leichter Regen
Track http://connect.garmin.com/activity/309960124

Gestern

Um den Kreislauf zu trainieren, ohne die Beine mit Schlägen zu belasten, hab ich mein Rennrad aus dem Keller geholt. Länger als ein Jahr musste es verstaubt und mit schlaffen Reifen auf einen Ausflug an die Sonne warten.
Ich brauchte sehr lange, um die Reifen zu pumpen, und natürlich hatte ich nach so langer Zeit wieder vergessen, wie die komplizierte Schaltung funktioniert... 

Schliesslich flitze ich doch mit für mich ungewohnter Geschwindigkeit über unsere Trainingsstrecke. Bereits nach kaum einer Viertelstunde erreichte ich die Grenze unseres Laufreviers. Es ist abenteuerlich, wie weit man aus Läufersicht per Rennrad in einer Stunde kommt!

Meine Entdeckungsreise durch viele kleine Dörfer und entlang der neongelb blühenden Rapsfelder wäre an diesem sonnigen Tag herrlich gewesen, wenn da nicht all die Traktoren, Motorräder und Autos gewesen wären, welche unverhofft aus scheinbar jeder Seitenstrasse aufgetaucht sind. Ich war ständig im Brems-Stress. Zudem hatte ich das Gefühl, auf den Hauptstrassen allen Autos und Lastwagen im Weg zu sein. Kurz, ich war froh, als ich nach einer guten Stunde wieder lebendig zuhause ankam.
Für die nächste Rad-Tour nehme ich wieder das Bike und halte mich an die Feld- und Nebenwege...

29.5 km Rennradtour 24.9 km/h / Puls 117
+/- 270 hm / 21° schön
Track http://connect.garmin.com/activity/309632781

9.7 km unterwegs mit den lätti runners 6:49 Min./km / Puls 117
darin 8 x 3 Min. Intervalle (GP-Tempo - 10 km-Tempo).
+/- 25 hm / 22° schön
Track http://connect.garmin.com/activity/309718673

Keine Kommentare:

Kommentar posten