Freitag, 9. August 2013

Wieder schmerzfrei

Auf den ersten paar Metern laufe ich heute zögernd, spüre in mein rechtes Bein hinein, doch das Knie bleibt schmerzfrei! So steht einem weiteren etwas schnelleren Training nichts im Weg, und nach zwei Kilometern beschleunigen wir auf mittleres Tempo. 

Der frühe Abend ist strahlend schön, das Licht golden und fast schon eine Spur herbstlich? Es duftet nach frisch geschnittenem Stroh, und über den Feldern, auf denen die grossen Ballen wie überdimensionierte Murmeln ausgestreut sind, schweben watteweisse Wolken - herrlich!

Wie von selbst läuft unser Lieblingstempo noch nicht. Doch nach der Hälfte der Strecke werden unsere Schritte runder, und wir laufen statt der geplanten sechs, sieben schnelle Kilometer. Ein plätschernder Brunnen hält uns davon ab, auch noch einen achten anzuhängen. Nach ein paar erfrischenden Schlucken Wasser laufen wir fast eine halbe Stunde aus, und das tut richtig gut!

7 km Mitteltempo 4:48 Min./km / Puls 152
in 14.1 km 5:18 Min./km / Puls 138
+/- 115 hm / 22° schön
Track http://connect.garmin.com/activity/356016453

Kommentare:

  1. Ja was gibt es schöneres, als in wunderbarer Landschaft, bei wieder wunderbarem Wetter und ohne Zipperlein zu laufen...?
    Ich hatte auch schon den Eindruck, dass hier und da schon ganz leicht vor-herbstliche Akzente auftauchen, aber erst einmal lacht uns die Sonne wieder zu!
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Genau, und wenn man mal wieder daran erinnert worden ist, dass das laufen Können nicht selbstverständlich ist, wirkt die wunderbar schöne Landschaft, ob bereits herbstlich oder nicht, doppelt so schön!
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen