Donnerstag, 18. April 2013

Generalprobe - 3 x 5000 m Marathon-Tempo

Das letzte harte Training vor dem anstehenden Marathon ist geschafft. Schade nur, dass ich alleine laufen musste. Andi ist heute früh 5 km mit ca. 7:00 Min./km getrabt. Doch er ist noch nicht sicher, wohin sich seine Erkältung entwickelt.

Meine Schulter scheint sich endlich zu erholen! Der Physio hat gestern den "wunden Punkt" wortwörtlich haargenau getroffen. Die manuelle Triggerpunkt-Behandlung des sehr verspannten "Untergräten-Muskels" (liegt direkt auf dem Schulterblatt und setzt am Oberarmknochen an) war sehr schmerzhaft. So versuchte er es mit Dry needling. Dabei wird eine abenteuerlich lange Akupunktur-Nadel direkt in den Muskel und dort in den Triggerpunkt eingestochen. Idealerweise reagiert der betroffene Muskel mit einer starken Zuckung - und dies "löst" etwa so erlösend, wie wenn ein blockierter Wirbel mit einem "Knacken" mobilisiert wird (das tönt abenteuerlich, ist aber viel weniger schmerzhaft als das Ausmassieren der Triggerpunkte von Hand!).


Unterwegs bei meiner 1/3-Marathon Generalprobe habe ich immer noch leicht das Gefühl, nicht richtig durchatmen zu können - etwa so, wie wenn ich mit der einen Schulter in einem zu engen Kompressions-Shirt stecken würde. Aber dass der Schulterschmerz nachlässt, lässt mich positiv denken!

3 x 5000 m Marathon-Tempo Intervalle 4:42 Min./km / Puls 152 / +/- 60 hm
1. 5000 m / 23:11 Min. / 4:38 Min./km / Puls 150.4
2. 5000 m / 23:44 Min. / 4:45 Min./km / Puls 153.4 (hügelig)
3. 5000 m / 23:35 Min. / 4:43 Min./km / Puls 152.8
in 20.2 km / 5:00 Min./km / Puls 146
+/- 150 hm / 14° "heiss", sonnig, leichter Westwind
Track http://connect.garmin.com/activity/299600092

Keine Kommentare:

Kommentar posten