Mittwoch, 22. August 2012

Technik und Tempo im Schatten

Die ungewöhnlichen Sommerhitze verschaffte mir heute eine Siesta. Beim Lesen fielen mir immer wieder die Augen zu. Nur schwer konnte ich mir vorstellen, gegen Abend noch die Laufschuhe zu schnüren. Was für ein Training würde bei über 30° überhaupt Sinn machen?
Die lätti runners erschienen um halb sechs trotz Hitze zahlreich am Treffpunkt. Mit den geplanten 4 x 1000 m wollte ich sie aber nicht belasten. 
Am Waldrand fanden wir einen schattigen Feldweg-Abschnitt. Dort absolvierten wir eine Mischung aus Technik- und Tempo-Training. Statt Lauf-ABC-Übungen mit kurzen Sprints zum Umsetzen der Technik zu laufen, liessen wir auf die einzelnen Koordinations-Übungen direkt 300 m Intervalle folgen. Das war ganz unterhaltsam und lustig. Die schnellen 300 Meter im Schatten blieben überschaubar und die Steh-Pausen beim Erklären waren verdient. Wir schwitzten gewaltig, liefen die kurzen Intervalle aber motiviert und mit den Technik-Elementen spielend sogar erstaunlich schnell. Welchen Unterschied die Konzentration auf die einfachen Übungen doch machen kann!

lätti runners / 11 x 300 m
in 5.9 km / 5:45 Min./km / Puls 124
Track Garmin fehlt - verstoppt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten