Mittwoch, 27. März 2013

Lockerer Start zu ein paar Ruhetagen

Wie schön, die Fahne beim Nachbarhaus hängt heute ganz schlaff und ruhig an ihrer Fahnenstange. Der schneidende Nordwind ist eingeschlafen. Und blinzelt da nicht die bleiche Sonnenscheibe durch den Hochnebel? Während meines Trainings reicht es nicht für ein paar Sonnenstrahlen. Meine kältegeplagten Muskeln funktionieren glücklicherweise besser, als sie sich in Ruhe anfühlen. 
Die lätti runners begleite ich am Abend lieber per Bike bei ihrem GP Training bzw. dem Auftakt in ihre erste Marathon-Trainingswoche. Und dabei gibt es gar einen tiefroten Sonnenuntergang zu bestaunen.

13.1 km lockerer Lauf 5:36 Min./km / Puls 121
+/- 100 hm / 1° Hochnebel, fast KEIN Nordwind
Track http://connect.garmin.com/activity/289447267

Keine Kommentare:

Kommentar posten