Sonntag, 9. Dezember 2012

Longrun mit Tenue-Wechsel

Damit ich Andi bei seinem ersten längeren Lauf seit Mitte Oktober begleiten konnte, teilte ich meinen Longrun in zwei Schlaufen ein. Die erste Runde drehte ich alleine. Und bald war ich froh, dass ich noch einmal nach Hause zurückkehren konnte. Ich hatte nämlich eine völlig falsche Schuh- und Kleiderwahl getroffen. Die Nebenstrassen in der Gegend waren im Gegensatz zu unserer Quartierstrasse alles andere als schnee- und eisfrei. Mit den On's kam ich heftig ins Rutschen und Schlittern. Und der verhaltene, vorsichtige Laufstil war eine grosse Herausforderung für die Muskulatur. Beim Rennen wird mir selten kalt, doch heute kroch der eisige Wind mit Leichtigkeit unter die Winter-Laufhose und das Fleece-Shirt.
Bevor wir Andis "Longrun" in Angriff nahmen, stürzte ich mich in Odlo Unterwäsche und Skinfit Windjacke und -Hose, und ich tauschte die On's mit den Icebugs. Welch ein Unterschied! Jetzt konnte ich mit warmen Muskeln und gutem Halt deutlich entspannter laufen. 
Und wir staunten über Andi's rasant zurückkehrende Lauf-Power. Endlich scheint die monatelange Erkältung überwunden, und wir können wieder gemeinsam vom nächsten Marathon träumen!!!

24.5 km Longrun 5:38 Min./km / Puls 131
1. Etappe 9.4 km 5:30 Min./km / Puls 126 mit On's 
2. Etappe 15.1 km 5:43 Min./km / Puls 133 - mit Icebugs 
+/- 185 hm / -2° eisiger Westwind
Track 1 http://connect.garmin.com/activity/250448227
Track 2 http://connect.garmin.com/activity/250448242

Keine Kommentare:

Kommentar posten