Donnerstag, 13. Dezember 2012

Mitteltempo-Training unter erschwerten Bedingungen

Buchstäblich erschwert war mein heutiger Lauf schon von Outfit und Temperatur her. Nie zuvor bin ich ein so umfangreiches Tempo-Training bei -5° gelaufen. Ich hatte meine "Polar-Ausrüstung" hervorgekramt, und es mit Skisocken, langer Icebreaker-Merino-Unterwäsche, Wind-Jacke und Hose, gefütterten Wollhandschuhen und -Mütze samt Stirnband und Buff "Schlauch" etwas zu gut gemeint. 
Die 1.4 kg schwere Isolations-Schicht liess mich zünftig schwitzen, während ich mich mit dem zweiten Erschwernis abmühte! Der vereisten Strassen wegen "musste" ich eine recht hügelige Strecke wählen.
Drittens hatte ich irrtümlicherweise Andis Garmin auf meine Tour mitgenommen. Seine Einstellungen sind völlig anders als meine. Es irritierte mich, dass die Uhr keine Kilometer stoppte. Der 14 Kilometer-Mitteltempo-Lap schien einfach nicht enden zu wollen...
Nun ja, auf dem Weg zum Dubai Marathon ist es wohl nicht schlecht, die Schweissdrüsen ein wenig zu schulen. Je mehr Hügel ich nun überwinde, desto flacher wird die Strecke mit nur fünf Höhenmetern erscheinen, und ein bisschen Monotonie-Training kann angesichts der schnurgeraden Piste auch nicht schaden!

14.1 km Mitteltempo 1:10:41 Stunden / 5:02 Min./km / Puls 152  
in 18 km 1:33:39 / 5:12 Min./km / Puls ca. 148  
+/- 205 hm / -5°
Track http://connect.garmin.com/activity/252191781

Keine Kommentare:

Kommentar posten