Mittwoch, 14. Mai 2014

Um ein Haar

Trotz Ruhewoche nach dem GP findet das lätti runners Training statt, und wir treffen uns statt zu den üblichen Tempo-Einheiten zum lockeren Joggen. Unsere Laufstrecke ist nach den nachmittäglichen Regenschauern voller Pfützen, so geht es auf eine hügelige Piste.

Das Licht ist verdächtig stechend und grell, eine mächtige, kohlrabenschwarze Wolkenmasse ballt sich zusammen .... "Nein, das darf nicht wahr sein!" denke ich.



Die beiden Reiterinnen unserer Gruppe kennen eine Abkürzung durch den Wald. Wir laufen dem Wind entgegen und versuchen so, der drohenden kalten Dusche zu entkommen.


Auf der mystischen Runde durch das dichte, moosige Grün keimen im Rückblick auf das (Bestzeiten)-GP-Erlebnis neue Lauf-Träume, und wir diskutieren wie sich Sola-Staffette, Nacht-Halbmarathon oder Glacier 3000 run verwirklichen lassen. Es stehen uns also wieder spannende Wochen bevor!

Genau als wir den Wald verlassen, grollt der erste Donnerschlag und auf den letzten Metern klatschen dicke Tropfen auf den Asphalt. Während wir im Trockenen wieder einmal auf einen Geburtstag anstossen dürfen, öffnet die Gewitterwolke ihre Schleusen, im Rasen entstehen Tümpel und die Hagelkörner bleiben später bis Sonnenuntergang liegen. Glück gehabt!

Eine halbe Stunde lockeres Hügel-Jogging mit den lätti runners 
4.1 km / 7:24 Min./km / Puls 120
+/- 75 hm / 9° gewittrig, leichter OSO Wind
Track http://connect.garmin.com/activity/499451114

Keine Kommentare:

Kommentar posten