Dienstag, 5. Juni 2012

Frauenlauf Training und Personal Coaching

Der Dienstag ist üblicherweise mein Tempo-Traininigstag. Doch so kurz nach dem maximal gelaufenen Edinburgh Marathon ist eigentlich für weitere zwei Wochen nichts anderes als Erholung angesagt, also kurze regenerative und lockere Läufe oder Alternativtraining. Das  möchte ich auch ernst nehmen, damit Muskeln, Bewegungsapparat, Hormon- und Immunsystem bald wieder fit sind für neue Marathon-Abenteuer.
Trotzdem lief ich heute 3 x 1000 m "Intervalle". Denn bereits am Sonntag werde ich erneut an einer Startlinie stehen. Als esa- (erwachsenensport schweiz) bzw. Ryffel-Runningleiterin darf ich 
eine besondere Rolle einnehmen, am Frauenlauf als Pace-Makerin amten und die Mitläuferinnen mit einem regelmässigen Lauf in der anvisierten Zeit (sub 55:00) ins Ziel bringen.
Zum Glück entspricht die geforderte Pace "nur" der Longrun-Geschwindigkeit aus dem Marathon-Training. Es war schön, einen Grund zu haben, kurz aus dem Jogging-Trott auszubrechen. Aber obwohl der Physio gestern gute Arbeit geleistet hat, fühlt es nicht mehr so einfach an 5:24 zu laufen, wie vor dem Marathon.
Und 42 x 4:45 Min./km hintereinander zu rennen, wie noch vor neun Tagen, scheint mir heute ein fast unmögliches Kunststück... Aber das ist ja ein weiterer faszinierender Aspekt des Marathons - dass es nur so selten möglich ist, über diese Distanz alles zu geben. Ich bin gespannt, ob es mir Ende Jahr noch einmal gelingen wird!



10.1 km Jogging / 5:50 Min./km / Puls 117
darin 3 x 1000 m 5:24 Min./km / Puls 125

(5:24 / 5:23 / 5:25 Min./km - Puls 129 / 127 / 119 - je nach Windrichtung)
Track http://connect.garmin.com/activity/185801132

Zurzeit häufen sich Anfragen für Personal Coaching, was mich natürlich freut. Heute ging es um Trainingsgestaltung, pulsgesteuertes Laufen und das Hinarbeiten auf erste neue, motivierende Ziele nach einem Wiedereinstieg mit dem Fernziel Marathon. 
Mir gab dieser Abendlauf die Gelegenheit, mich mit den Adizero Boston Laufschuhen  anzufreunden, die am Sonntag zum Pacemaker-Tenue gehören werden. Und nun staune ich, wie entspannt und lebendig sich meine Beine nach diesem für mich sehr lockeren Lauf anfühlen.


7.5 km sehr lockeres Jogging / 7:36 Min./km / Puls 99
Track 
http://connect.garmin.com/activity/185905617

Keine Kommentare:

Kommentar posten