Montag, 29. Oktober 2012

Beine lockern

Untätig abwarten und Teetrinken ist nicht meine Stärke. Als es langsam Mittag wurde, es bald keine Hausarbeit mehr zu erledigen gab und die Sonne immer intensiver mit den Schneeresten um die Wette strahlte, konnte ich es doch nicht lassen, in die Laufschuhe zu schlüpfen. 
Das gemütliche Joggen lockerte die Beine, die in dieser Phase des Marathon-Trainings nicht so müde sein sollten, und ich tankte eine grosse Portion Sonnenenergie. 


Erkältet scheine ich wirklich nicht zu sein! Das Laufgefühl ist aber immer noch nicht so, wie es sein sollte. Weshalb, das bleibt ein Rätsel...

Die Werte auf der Pulsuhr stimmen auf jeden Fall wieder. Und ich hoffe, dass ich trotz des einen verkorksten Longruns am Marathon-Plan festhalten kann. 

7.0 km Jogging 5:56 Min./km / Puls 114
+/- 60 hm / 4°
Track http://connect.garmin.com/activity/238255198

Keine Kommentare:

Kommentar posten